Kroatien

Zu Kroatien


Ländername: Republik Kroatien (Republika Hrvatska)
Fläche: 56.542 km2
Fläche des territorialen Meeres: 31.067 km²
Küstenlänge: 5.835 km
Anzahl der Inseln, Felsen und Riffe: 1.185 – davon 67 bewohnte Inseln, die beiden größten sind Krk und Cres
Einwohner: ca. 4.300.000
Hauptstadt: Zagreb (Agram), ca. 700.000 Anwohner (inkl. der Vororte ca. 1 Mio)
Landessprache: Kroatisch (in Gebieten mit starken ethnischen Minderheiten ist daneben Serbisch, Italienisch, Ungarisch Amtssprache)
Höchster Berggipfel: Dinara mit 1.831 m
Währung: Kuna (HRK – 1 Kuna = 100 Lipa)
Verfassungsform: Parlamentarische Demokratie; das Parlament („Hrvatski sabor“) hat 151 Abgeordnete.
Staatsoberhaupt: Präsidentin Kolinda Grabar-Kitarović
Regierungschef: Andrej Plenković

Kroatien ist seit dem 01.07.2013 Vollmitglied der EU. Seit dem 01.04.2009 ist es Mitglied der NATO. Das Land beteiligt sich an Friedens- und politischen Missionen der NATO, der EU und der UN; so auch mit etwa 300 Soldaten an ISAF in Afghanistan.

Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. (Datenquelle: Auswärtiges Amt)

Einige berühmte Kroaten:

MARIN (4. JH) Steinmetz von der Insel Rab, Gründer von San Marino, der ersten Republik in Europa
LUPPIS, IVAN (1813-1875) Seeoffizier aus meiner Geburtsstadt Rijeka, Erfinder des Torpedos, der zum ersten Mal 1866 in Whiteheads Fabrik in Rijeka produziert wurde.
PENKALA, SLAVOLJUB EDUARD (1871-1922) Erfinder des mechanischen Bleistifts und der Füllfeder im Jahr 1906 sowie des ersten zweisitzigen kroatischen Flugzeugs
POLO, MARCO (1254-1324) Venezianischer Abenteurer und Forscher, der nach traditioneller Überlieferung von der Insel Korčula stammt
RUŽIČKA, LAVOSLAV (1887-1976) Chemiker, wirkte in der Schweiz, Nobelpreis für Chemie 1939
PRELOG, VLADIMIR (1906-1998) Chemiker, wirkte in der Schweiz, Nobelpreisträger für Chemie 1975
SCHWARTZ, DAVID (1852-1897) Konstrukteur eines Flugkörpers mit Metallkonstruktion; Ferdinand Zeppelin kaufte seine Arbeiten ab und erschuf auf ihrer Grundlage das Flugschiff, das nunmehr den Namen Zeppelin trägt.
TESLA, NIKOLA (1856-1943) Physiker, wirkte in den USA, einer der größten Erfinder auf dem Gebiet der Elektrotechnik, projektierte das erste Wechselstrom-Wasserkrafterk an den Niagarafällen, schuf die Grundlagen für Radargeräte; nach ihm wird die Maßeinheit für Magnetinduktion benannt (Tesla – T); geboren wurde er Punkt Mitternacht zwischen dem 9. und 10. Juli 1856 in Smiljan, unweit von Gospic
VRANČIĆ, FAUST (1551-1617) Erfinder, Philosoph und Lexikograph; antizipierte eine Reihe technischer Erfindungen, unter anderem auch den Fallschirm
VUČETIĆ, IVAN (1858-1925) einer der Erfinder der Daktyloskopie, einer Methode für Personenidentifizierung aufgrund von Fingerabdrücken
STERNBACH, LEO HENRYK (1908 – 2005), Chemiker und Pharmazeut – als Erfinder des Beruhigungsmedikaments Valium bekannt – wurde in Opatija geboren.

KOSTELIĆ JANICA (*1982), Skirennläuferin
IVANIŠEVIĆ GORAN (*1971), Tennisspieler
LUSTIG BRANKO (*1932) Produzent (Oskar für Schindlers Liste, Hannibal, Gladiator, The Peacemaker, Black Hawk Down u.a.) und Schauspieler
MAGLICA ANTHONY – ANTE (*1931) – Gründer der Fa. Mag Instrument Inc und Erfinder der Maglite-Taschenlampen

Kroatische Nobelpreisträger:
Lavoslav (Leopold) Ružička (1887 – 1976) – Nobelpreis für Chemie (1939)
Ivo Andrić (1892 – 1975) – Nobelpreis für Literatur 1961